Beelitz - Der Waldbrand bei Beelitz (Potsdam-Mittelmark) ist nach Angaben von Bürgermeister Bernhard Knuth (parteilos) unter Kontrolle. „Es brennt auf 200 Hektar, aber die Flammen breiten sich derzeit glücklicherweise nicht weiter aus“, sagte Knuth am Sonntagabend der Deutschen Presse-Agentur. Bis in die Nacht müsse aber noch mit heftigen Windböen gerechnet werden, die das Feuer anfachen könnten. „Dann hoffen wir auf den erwarteten Regen“, sagte Knuth.

In der Stadt seien die Anwohner von drei Straßen vorsorglich in Sicherheit gebracht worden, sagte der Bürgermeister. Wenn die derzeitige Windrichtung bleibe, müssten wegen der Rauchentwicklung vielleicht noch weitere Anwohner in Sicherheit gebracht werden. Weitere Evakuierungspläne auch für eine Klinik in Beelitz-Heilstätten seien vorbereitet, kämen aber hoffentlich nicht zum Einsatz, sagte Knuth. In der Stadt gebe es eine große Hilfsbereitschaft, betonte Knuth. Not-Unterkünfte gebe es in Turnhallen, Hotels, Pensionen und auf Spargelhöfen.