Der Bus der Linie 154 landete im Straßengraben.
Foto:  Morris Pudwell

BerlinEin Busfahrer der Linie 154 ist in der Nacht zum Sonntag auf dem Blankenburger Pflasterweg von der Straße abgekommen und in einen Graben gefahren. Ersten Erkenntnissen nach wollte der Mann einem Wildschwein ausweichen und verlor dabei die Kontrolle über den Bus.

Nach Informationen der Berliner Zeitung sollen sich zwei Fahrgäste im Bus befunden haben, die durch eine Notausgangsscheibe den Bus verlassen konnten. Sie blieben offenbar unverletzt. Der Busfahrer wurde bei dem Unfall an der Hand verletzt. Am Bus entstand ein noch nicht bekannter Sachschaden.