Berlin - Es ist ein Sommer-Angebot: Abonnenten der BVG und S-Bahn sollen kostenlos ihre Fahrräder mit in die Bahn nehmen können. Für die Erweiterung des Abonnements setzt sich die Geschäftsführerin des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg (VBB), Susanne Henckel, laut einem Bericht der Berliner Morgenpost ein. 

Demnach solle die Kombination von ÖPNV und Fahrrad gestärkt werden. Das Angebot solle zunächst nur saisonal in den Sommermonaten gelten. In dieser Zeit sei es „eine gute Lösung“. Die endgültige Entscheidung über die Abo-Erweiterung müsse allerdings noch gefällt werden. Derzeit würden noch Gespräche über mögliche Kapazitätsprobleme mit den Verkehrsunternehmen geführt.

Ein Fahrradticket im Tarifbereich AB kostet einzeln derzeit 2,10 Euro. Eine Fahrradtageskarte liegt bei fünf Euro, und für eine Monatskarte müssen BVG-Kunden innerhalb dieses Tarifbereichs 11,50 Euro zahlen.

Die Abo-Erweiterung dürfte auch als Dank an treue Kunden zu verstehen sein, die ihre Abonnements auch während der Corona-Pandemie behalten haben. Alleine bei der BVG habe es während der Pandemie etwa 30.000 Kündigungen im Abo-Bereich gegeben.