Wer in Berlin mit Bus und Bahn fahren will, muss tiefer als in anderen deutschen Großstädten in die Tasche greifen. Die Berliner Zeitung hat einige Preise verglichen. Welches Ticket kostet in welcher Stadt wie viel? Ein Überblick.

  • Tageskarten für Erwachsene: Nirgendwo in Deutschland kostet dieses Ticket mehr. Mit satten 8,80 Euro ist das Ticket zudem 65 Prozent teurer als im wohlhabenden Frankfurt (5,35 Euro).
  • Wochenkarten für Erwachsene: Auch hier ist Berlin mit 36 Euro die teuerste Stadt. In München, Deutschlands reichster Stadt, kostet ein vergleichbares Ticket 17,80 Euro.
  • Monatskarten für Erwachsene: Während man in München 57 Euro zahlen muss, sind in Berlin 86 Euro fällig.
  • Einzelfahrt: In Berlin kostet eine Fahrt drei Euro pro Richtung. In anderen Städten gibt es die Tickets günstiger.
  • Kurzstrecke: Eine Kurzstrecke kostet zwei Euro. In Frankfurt und Stuttgart reichen dafür 1,50 Euro.
  • Fahrradmitnahme: In der Hauptstadt muss für ein Fahrrad 2,10 Euro extra bezahlt werden. In Frankfurt, Hamburg und Hannover ist die Mitnahme eines Fahrrads kostenlos.