BVG und S.Oliver-Label: Modekollektion mit Kultmuster

Das alte Würmchen-Muster der Berliner U-Bahnsitze ist schon lange Kult - das neue fleckig-bunte Design soll es nun auch werden. Am Mittwoch haben die Berline...

HANDOUT - Models sitzen auf einem U-Bahnhof mit der neuen Kollektion von BVG und dem Modelabel QS by S.Oliver.
HANDOUT - Models sitzen auf einem U-Bahnhof mit der neuen Kollektion von BVG und dem Modelabel QS by S.Oliver.---/BVG/dpa/Archivbild

Berlin-Das alte Würmchen-Muster der Berliner U-Bahnsitze ist schon lange Kult - das neue fleckig-bunte Design soll es nun auch werden. Am Mittwoch haben die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) und das Modelabel QS by S.Oliver eine Kollektion mit dem neuen Muster herausgebracht. Entworfen wurden die Modelle in Zusammenarbeit mit der Werbeagentur Jung von Matt Saga.

Die BVG möchte damit ein Zeichen für Vielfalt setzen: Fans können mit Pullovern, Shirts und Jacken Farbe bekennen. Erhältlich ist die Kollektion auf der Seite von Zalando und in einem Pop-up-Store am Berliner Alexanderplatz neben dem Kundenzentrum.

Das neue Muster ist ein buntes Meer menschlicher Umrisse und damit ähnlich feingliedrig wie das sogenannte Würmchen-Muster aus den 1980er Jahren. Schon bei der Vorstellung betonte das Unternehmen die Diversität: „Unsere Fahrgäste sind so bunt und divers wie die BVG und Berlin selbst“, erklärte Marketingchefin Christine Wolburg.

Das alte Muster darf die BVG nicht mehr nutzen, seit sie im Winter einen Rechtsstreit mit dem Designer verlor. Sie darf auch keine Fan-Artikel in dem Muster mehr verkaufen - der Designer hat Anspruch auf Herausgabe.

Laut BVG wurden im Juli die ersten beiden Doppeldecker-Busse mit dem neuen „Muster der Vielfalt“ ausgestattet. In den kommenden Jahren sollen es nach und nach die Sitze in allen BVG-Fahrzeugen erhalten.

Das neue Muster soll ab 2023 immer dann aufgezogen werden, wenn alte Bezüge ersetzt werden müssen. In den Fahrzeugen wurden die Würmchen aber ohnehin schon allmählich ausgemustert. Die Sitze neuer Fahrzeuge erhielten zuletzt das grau-schwarze Design „Nachtlinien“.