Der Präsident der Ukraine, Wolodymyr Selenskyj soll Ehrenbürger der Stadt Berlin werden. Dies fordert nach einem Bericht der B.Z. zumindest die Berliner CDU-Fraktionsvize Stefanie Bung. Der Kampf der ukrainischen Bevölkerung gegen den russischen Angriff erinnere an die Bürgerrechtsbewegung der DDR, so Bung.

„Unseren beiden Völkern hat man versucht, mit Waffen und grausamer Diktatur Menschlichkeit, Güte und Zugewandtheit zu nehmen“, führte Bung weiter aus.  „Gewalt und Terror, Leid und Tränen“ würden allerdings auch in der Ukraine „nie über Liebe und Zuneigung obsiegen“.