ParisDie Pariser Prachtstraße Champs-Élysées soll künftig in neuem Glanz erstrahlen. Ein entsprechendes Projekt will die Stadt in der kommenden Woche vorstellen, wie es aus dem Pariser Rathaus hieß. Bürgermeisterin Anne Hidalgo hatte am Wochenende in der Sonntagszeitung Le Journal du Dimanche einen „außergewöhnlichen Garten“ für die Champs-Élysées angekündigt. Bereits bis zu den Olympischen Spielen in Paris 2024 soll demnach die Place de la Concorde zwischen dem Ende der Avenue und dem Gelände vor dem weltberühmten Louvre-Museum neu gestaltet werden.

Das Komitee Champs-Élysées begrüßte die Ankündigung der Bürgermeisterin. Der Zusammenschluss aus Gewerbetreibenden und Künstlern hatte Ideen zur Neugestaltung der Champs-Élysées entwickelt. So sollen einige Fahrbahnen in Fußwege verwandelt und mehr Grünflächen geschaffen werden. Das Argument: In den letzten drei Jahrzehnten habe die mystische Avenue an Glanz verloren – etwa durch Proteste, Streiks und Krisen. Einer Umfrage der Stadt zufolge wünschten sich Bürgerinnen und Bürger vor allem mehr Grün auf den Champs-Élysées.