BerlinEin Radfahrer ist auf der Caprivi-Brücke in Charlottenburg am Dienstagabend von einem Geländewagen erfasst und tödlich verletzt worden. Das sagte ein Sprecher der Polizei.

Demnach war ein 18-jähriger Autofahrer in Richtung Sömmeringstraße unterwegs, als er aus zunächst ungeklärter Ursache mit dem 36-Jährigen zusammenstieß. Dieser wurde dadurch auf die Fahrbahn geschleudert.

Alarmierte Polizisten leiteten Reanimationsmaßnahmen ein, die eine später eintreffende Notärztin fortsetzte – ohne Erfolg. Der Mann verstarb noch vor Ort. Wegen der Rettungsmaßnahmen und der Aufnahme des Unfalls durch die Polizei blieb die Caprivibrücke bis circa 3.15 Uhr am Mittwochmorgen gesperrt.