BerlinAm Berliner S-Bahnhof Charlottenburg ist am Donnerstagnachmittag ein Mensch mit seinem Fahrrad ins Gleisbett gestürzt und hat sich leicht verletzt. Reisende konnten die zunächst nicht näher bezeichnete Person zwar rechtzeitig retten, das Fahrrad wurde jedoch von einer einfahrenden S-Bahn überfahren, sagte eine Sprecherin der Bundespolizei. 

Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr die Person an der Bahnsteigkante entlang. Wie es zu dem Sturz kam, war zunächst unklar. Die Strecke war anschließend laut der Sprecherin für fast eine Stunde gesperrt. Nach Angaben der Bahn kam es auf den Linien S3, S5, S7 und S9 zu Verspätungen und einzelnen Ausfällen.