Comedian Profitlich möchte Parkinson-Betroffenen helfen

Der Comedian ist selbst an Parkinson erkrankt. Die Idee einer hilfreichen App für Betroffene ist ihm auf dem Rückweg vom Therapeuten gekommen.

ARCHIV - Markus Maria Profitlich, Komiker und Schauspieler, aufgenommen im Rahmen seiner Tour «Schwer verrückt!».
ARCHIV - Markus Maria Profitlich, Komiker und Schauspieler, aufgenommen im Rahmen seiner Tour «Schwer verrückt!».Friso Gentsch/dpa

Königswinter-Der an Parkinson erkrankte Comedian Markus Maria Profitlich (62) möchte anderen Betroffenen helfen. Der gebürtige Bonner hat dafür eine App mit dem Namen „Profi's Motivation“ herausgebracht, in der Erkrankte und deren Angehörige Selbsthilfe-Videos sowie Tipps zum Umgang mit der Krankheit finden. „Die Idee zur App kam mir auf dem Heimweg vom Therapeuten“, sagte Profitlich zu „Bild“. „Ich wollte, dass Betroffene auch eine Möglichkeit haben, selbst etwas gegen die Krankheit zu tun. Meine Mutter war Krankenschwester, meine drei Schwestern sind es noch – anderen zu helfen, liegt in der Familie.“

Viele Videos für die App habe er zu Hause gedreht, sagte der Komiker in dem „Bild“-Interview, das am Dienstag veröffentlicht wurde. Ein besonders wichtiges Thema im Umgang mit Parkinson sei Bewegung. „Wenn ich ein paar Tage nichts gemacht habe, merke ich das sofort. Meine Gelenke werden steif, ich kann mich schlechter bewegen.“

Neben Tipps für den Alltag wolle er anderen auch die Angst vor der Krankheit nehmen und vermitteln, dass Parkinson kein Todesurteil sei. „Die Erkrankung führt nicht zum Tod und man kann viel tun, um sich selbst zu helfen.“ Er selbst habe keine Angst vor der Zukunft, sagte Profitlich weiter. „Ich habe das Gefühl, dass ich noch einen Auftrag habe: Ich will anderen helfen, mit dieser beschissenen Krankheit umgehen zu können!“ Der Comedian hatte seine Erkrankung 2018 öffentlich gemacht.