BerlinRettungsdienste und Krankentransporte dürfen seit Donnerstag das St.-Marien-Krankenhaus Berlin an der Gallwitzallee in Lankwitz nicht mehr anfahren. Darüber berichtet die „Berliner Morgenpost“.

Die Sperrung betreffe alle Stationen sowie insbesondere die zentrale Notaufnahme. Der Aufnahmestopp gilt ab sofort bis kommenden Montag, um 12 Uhr. Der Grund für den Aufnahmestopp ist die vermehrte Aufnahme von Patienten, die an Covid-19 erkrankt sind. Patienten werden auf andere Krankenhäuser umgelenkt. Man habe sich mit den Behörden abgestimmt, heißt es in dem „Morgenpost“-Bericht.