Berlin - Auch in einem Berliner Pflegeheim hat es einen Corona-Ausbruch gegeben. Von 25 Bewohnern in einem Wohnbereich haben sich fünf mit Corona angesteckt. Vier der Infizierten waren geimpft, wie der Vivantes-Konzern als Betreiber der Einrichtung am Mittwoch mitteilte. Außerdem seien vier Mitarbeiter positiv auf Corona getestet worden, von denen drei geimpft seien. Wo sich das Heim in Berlin genau befindet, wurde nicht mitgeteilt. Alle Betroffenen, auch die Ungeimpften, haben laut Vivantes eine milde bis gar keine Symptomatik.

Das Team des Hauses stehe in engem Austausch mit dem Gesundheitsamt und der Heimaufsicht, sagte eine Sprecherin auf Anfrage der Berliner Zeitung. Alle notwendigen Schutzmaßnahmen seien eingeleitet und zuvor eng mit dem Gesundheitsamt abgestimmt worden.

In Brandenburg gab es zuletzt einen größeren Corona-Ausbruch in einem Pflegeheim am Werbellinsee. Nur 50 Prozent der Mitarbeiter seien geimpft gewesen. 17 der Bewohner starben bisher wegen des Ausbruchs. Am Mittwoch teilte der Landkreis den jüngsten Todesfall in dem Heim mit. Die 88-jährige Verstorbene habe an Vorerkrankungen gelitten.