Ein Schüler mit Gesichtsmaske.
Foto: imago images/Dirk Kittelberger

Berlin In Berlin gibt es aktuell an 40 Schulen Corona-Fälle – 37 in allgemeinbildenden Schulen und drei in Schulen freier Trägerschaften. Betroffen sind 36 Schüler und vier Lehrkräfte, wie die Bildungsverwaltung am Freitag mitteilte. Ein Gymnasium in Spandau blieb wegen elf Fällen diese Woche geschlossen, öffnet aber am kommenden Montag wieder.

22 Lerngruppen befinden sich den Angaben zufolge in häuslicher Quarantäne und werden digital unterrichtet. Vor einer Woche waren es noch 36 Klassen. Die Daten, die die Bildungsverwaltung regelmäßig abfragt, beziehen sich auf gut 350.000 Schüler allgemeinbildender Schulen an mehr als 800 Standorten.