Die Athener Akropolis. 
Foto: AP/dpa/Petros Giannakouris

AthenAngesichts steigender Infektionszahlen weitet Griechenland die Maskenpflicht auf alle öffentlichen Gebäude und belebte Plätze aus. Das sagte der stellvertretende Katastrophenschutzminister Nikos Hardalias am Freitag in einer Fernsehansprache. Bislang galt die Maskenpflicht nur in öffentlichen Verkehrsmitteln und Supermärkten.

Als weitere Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie untersagten die Behörden laut der Nachrichtenagentur Reuters Besuche in Altenheimen und Krankenhäusern bis Mitte August. An Hochzeiten, Beerdigungen und Taufen dürfen nur noch 100 Menschen teilnehmen. Bars, Nachtclubs und Live-Musik-Einrichtungen sollen bis Ende August geschlossen bleiben, Open-Airs sind ebenfalls bis Ende August verboten.

„Der entscheidende Faktor für die erfolgreiche Bekämpfung der Pandemie in der ersten Phase war die Verantwortung der Bürger“, sagte Nikos Hardalias. „Wir müssen in dieser Phase alle die gleiche Verantwortung und Wachsamkeit zeigen.“

Griechenland meldete am Freitag 78 neue Corona-Fälle, die höchste Zahl seit etwa zwei Monaten. Insgesamt wurden bisher 4447 Infektionen und 202 Todesfällen bestätigt.