Peking - Weil sie in Verdacht stehen, gefälschten Corona-Impfstoff verkauft zu haben, sind in China 80 Personen festgenommen worden. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Montag berichtete, hätten die Fälscher seit September 2020 eine unwirksame Kochsalzlösung abgefüllt, um sie als Impfstoff zu verkaufen. 

Insgesamt seien 3000 Impfdosen beschlagnahmt worden. Die Polizeiaktion sei an mehreren Orten im ganzen Land erfolgt. Der Umlauf der gefälschten Impfstoffe durch die Bande sei nun gestoppt worden. China hat eine Reihe eigener Impfstoffe entwickelt. Die Regierung in Peking hat das Ziel ausgegeben, bis Mitte Februar 50 Millionen Menschen zu impfen.