Berlin - Die Corona-Inzidenz in Berlin bleibt hoch. Der Wert lag nach den Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) vom Sonntag bei 343. Am Vortag betrug die Sieben-Tage-Inzidenz 355,8. Der Wert gibt an, wie viele Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen gemeldet wurden.

127 Menschen wurden im Vergleich zum Vortag als nachweislich neu infiziert registriert, insgesamt sind es damit 256.080 in Berlin. Neue Todesfälle wurden nicht gemeldet. Die Zahl der Berlinerinnen und Berliner, die seit Beginn der Pandemie an oder mit dem Virus gestorben sind, bleibt damit bei 3779.