Berlin - In Berlin wurden in den zurückliegenden 24 Stunden 1053 neue Corona-Fälle registriert, wie aus dem Lagebericht der Senatsgesundheitsverwaltung vom Mittwoch hervorgeht. Neun weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion kamen im gleichen Zeitraum hinzu. Am Dienstag hatte die Gesundheitsverwaltung 951 Neuinfektionen und acht Todesfälle innerhalb von 24 Stunden gemeldet.

Die meisten neuen Infektionen wurden an diesem Mittwoch im Bezirk Neukölln (+151) gemeldet, gefolgt von Marzahn-Hellersdorf (+110) und Steglitz-Zehlendorf (+108).

Seit Beginn der Pandemie haben sich in der Hauptstadt 167.101 Menschen mit dem Virus angesteckt, von denen mittlerweile 153.233 wieder genesen sind. Insgesamt 3210 Menschen sind mit oder an dem Virus gestorben.

Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche (Sieben-Tage-Inzidenz) liegt derzeit bei 134. Am Vortag lag die Inzidenz noch bei 136,5. Sie geht damit weiter zurück. Berlin überschreitet trotzdem deutlich die 100er-Marke. Laut bundeseinheitlicher Notbremse gelten deswegen weiterhin die Kontaktbeschränkungen und die nächtliche Ausgangssperre. Die Corona-Ampel für die Sieben-Tage-Inzidenz steht weiterhin auf Rot. Erst ab einer Inzidenz von 35 springt sie zurück auf Gelb.

Ebenfalls weiter auf Rot steht die Ampel für die Intensivbetten-Auslastung. Der Wert liegt bei 26,4. Am Vortag lag die Auslastung noch bei 27,2 Prozent. Unterschreitet der Wert 25 Prozent, springt die Ampel zurück auf Gelb. Derzeit liegen 320 Menschen mit einer Covid-19-Erkrankung auf der Intensivstation (minus neun im Vergleich zum Vortag), davon werden 246 beatmet (keine Veränderung zum Vortag). Insgesamt befinden sich 737 Menschen wegen Covid-19 im Krankenhaus. Am Vortag wurde noch der Wert von 755 Patienten angegeben.

Der R-Wert liegt in Berlin bei 0,78

Die Ampel für die Reproduktionszahl steht jetzt auf Grün. Der sogenannte R-Wert gibt an, wie viele Menschen ein Infizierter im Schnitt ansteckt. Er liegt momentan bei 0,78. Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 78 weitere Menschen mit dem Coronavirus anstecken.

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts wurden bis einschließlich Dienstag 23,1 Prozent der Berliner Bevölkerung mindestens einmal gegen das Virus geimpft. 8,9 Prozent hätten auch schon die zweite Dosis bekommen.