Berlin - Die Corona-Inzidenz ist in Berlin erneut gestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab am frühen Freitagmorgen einen Wert von 113,7 an. Die Zahl zeigt, wie viele Menschen sich in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner nachweislich mit dem Coronavirus infiziert haben. Am Donnerstag hatte der Wert bei 108,6 gelegen, am Freitag vor einer Woche noch bei 84,7. 

Laut RKI wurden 713 neue Fälle gemeldet, am Vortag waren es 1090 gewesen. Ein weiterer Todesfall wurde im Zusammenhang mit Covid-19 registriert. Insgesamt starben damit seit Beginn der Pandemie 3671 Menschen in Berlin.

Laut Lagebericht der Berliner Gesundheitsverwaltung steht die Ampel, die die Inzidenz anzeigt, den zweiten Tag in Folge auf Rot. Denn die Inzidenz liegt den zweiten Tag hintereinander über 100. Die Ampel für die Hospitalisierungsrate zeigt Grün an. Die Ampel, die die Auslastung der Intensivbetten angibt, steht auf Gelb. 9,4 Prozent der Patienten auf den Intensivstationen sind laut Lagebericht Covid-19-Patienten.