Corona in Berlin: Inzidenz über 500, drei weitere Todesfälle

Das RKI meldet am Freitagmorgen einen sprunghaften Anstieg des Inzidenzwerts auf 511,5. Binnen eines Tages wurden 5961 Neuinfektionen in Berlin registriert.

Dieses Piktogramm mahnt die Einhaltung der Maskenpflicht an (Symbolbild).
Dieses Piktogramm mahnt die Einhaltung der Maskenpflicht an (Symbolbild).Imago/Bildgehege

Berlin-Die Infektionszahlen mit dem Coronavirus haben sich in Berlin weiter verschärft. Innerhalb eines Tages wurden 5961 Neuinfektionen gemeldet, wie aus Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) vom Freitagmorgen hervorgeht. Innerhalb von sieben Tagen steckten sich damit rechnerisch 511,5 Menschen pro 100.000 Einwohner nachweislich mit dem Virus an. Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz ist damit erneut sprunghaft angestiegen.

Am Donnerstag hatte der Wert noch bei 416,9 gelegen. Nach den Feiertagen lagen die Werte noch unter 300. Das Institut hatte darauf verwiesen, dass für die Feiertage von einer geringeren Test- und Meldeaktivität auszugehen sei. Die Daten ergäben damit vorübergehend „nur ein unvollständiges Bild der epidemiologischen Lage“. Gemeldet wurden auch drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19.