Berlin - Der Wert für die Sieben-Tage-Inzidenz in Berlin ist etwas gesunken. Am Samstag rangierte er nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) bei 56,1. Der Wert gibt an, wie viele Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner es innerhalb einer Woche gegeben hat. Am Freitag lag er bei 60,4, am Donnerstag bei 56,3. Gemeldet wurden 280 Neuinfektionen und sieben Todesfälle.

Die Zahl der nachgewiesenen Infizierten seit Beginn der Pandemie in Berlin liegt damit bei 177.033. Die Zahl der Toten insgesamt stieg auf 3429. Als wieder genesen gelten rund 169.100 Berlinerinnen und Berliner.