Berlin - Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz bei Corona-Neuinfektionen ist innerhalb eines Tages deutlich angestiegen und liegt nun bei 17,0. Das Robert-Koch-Institut teilte am Freitagmorgen unter Berufung auf Angaben der Gesundheitsämter mit, dass binnen 24 Stunden 2454 Neuinfektionen sowie 30 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 registriert wurden. 

Am Vortag betrug die Inzidenz noch 16,0, vor einer Woche 13,2. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist ein wesentlicher Maßstab für die Verschärfung oder Lockerung von Corona-Auflagen. Sie gibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche an. 

Die Gesamtzahl der verzeichneten Corona-Ansteckungen in Deutschland seit Beginn der Pandemie liegt den Angaben zufolge bei 3.766.765. Die aktuelle Zahl der von einer Corona-Infektion Genesenen lag am Freitagvormittag zunächst nicht vor.