Berlin - Nach der Öffnung der Freibäder am vergangenen Donnerstag im Zuge der Lockerungen von Corona-Regeln haben die Freibäder in Brandenburg bei warmem Sommerwetter einen guten Zulauf verzeichnet. „Unsere jeweils 500 Online-Tickets waren für beide Tage am Wochenende schnell ausgebucht“, sagte ein Sprecher des Strandbads im Potsdamer Park Babelsberg am Sonntag. Dasselbe galt für das Potsdamer Waldbad Templin.

Auch im Strandbad Wukensee in Biesenthal (Barnim) dürfen täglich 500 Menschen baden. „Wir waren am Wochenende auch ausgebucht“, sagte Sprecherin Merja Sievers. „Die Leute haben so lange zuhause gesessen und freuen sich, nun endlich wieder raus zu dürfen“, sagte sie. „Wir hoffen, dass diese Saison nun doch noch zu retten ist.“

500 Besucher erlaubt: „Ausgebucht waren wir bislang noch nicht“

Noch Platz gab es dagegen im Freizeit- und Erlebnisbad Bad Belzig (Potsdam-Mittelmark). Dort seien in drei Schichten jeweils 500 Besucher zugelassen, sagte ein Sprecher. „Ausgebucht waren wir bislang noch nicht“, erzählte er.

Vom kommenden Freitag an dürfen in Brandenburg auch Schwimmhallen, Thermen und Solarien wieder öffnen. Auch private Übernachtungen in Hotels und Pensionen sind dann wieder erlaubt.