Palma - Auf Mallorca und den übrigen Baleareninseln soll das Nachtleben wieder starten – allerdings nur für vollständig Geimpfte. Die Lokalregierung hatte am Montag eine entsprechende Regelung beschlossen, wie das lokale Gesundheitsministerium mitteilte. Clubs und Diskotheken könnten bereits am 8. Oktober wieder öffnen, wenn der Oberste Gerichtshof der Balearen die Corona-Lockerung bestätigt. Eine Entscheidung der Richter wird noch diese Woche erwartet.

In Innenräumen gilt laut der neuen Regelung die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes – auch beim Tanzen, wie die Mallorca-Zeitung schreibt. Gäste dürften die Maske nur am Sitzplatz abnehmen. Trinken auf der Tanzfläche ist nicht gestattet. Die Gästezahl der Lokale wird weiterhin beschränkt. Betreiber dürfen nur 75 Prozent der möglichen Gäste willkommen heißen.

Für Clubs und Diskotheken verlängert die Regierung die bisherige Sperrstunde um drei Stunden auf spätestens fünf Uhr morgens. Für Kneipen hat die Balearen-Regierung die Öffnungszeiten bis vier Uhr morgens verlängert. Hier gilt keine 1G-Regel. Das Tanzen bleibt hier weiterhin verboten.