Eine Bedienstete weist in einem Terminal des Frankfurter Flughafens den Weg zur Anmeldung für einen Corona-Test. 
Foto: dpa/Frank Rumpenhorst

BerlinDie Regierung der Balearen, zu denen auch Mallorca gehört, hat auf die Einstufung zum Corona-Risikogebiet durch die deutsche Bundesregierung und die damit verbundene Reisewarnung reagiert. In einer am Samstag veröffentlichten Pressemitteilung wurde mitgeteilt, dass baldmöglichst ein „sicherer Korridor“ zwischen Mallorca und Deutschland geschaffen werden soll. 

Zudem wurde ausdrücklich darauf hingewiesen, dass „die Einreise von internationalen Touristen auf die Balearen weiterhin erlaubt“ sei, berichtet das Mallorcamagazin. Ungeachtet der steigenden Fallzahlen von Corona-Infektionen hieß es demnach weiterhin, dass die Situation „unter Kontrolle“ sei.

Der zuständige Landes-Tourismusminister Iago Negueruela sagte der Zeitung, dass sich Reisewarnungen an der momentanen Entwicklung orientierten und bei einer Verbesserung der Lage jederzeit wieder aufgehoben werden könnten.  

Die derzeitige Einstufung bedeutet, dass für heimkehrende Urlauber eine Testpflicht auf das Coronavirus greift.