Berlin - Ein Großteil der Menschen in Deutschland nutzt Masken mehrfach, bevor sie gereinigt oder entsorgt werden. Das geht aus einer repräsentativen YouGov-Umfrage hervor. 44 Prozent der Befragten tauschen den Mund-Nasen-Schutz nach zwei bis fünf Einsätzen. Ungefähr jeder Achte (13 Prozent) trägt sie sechs bis zehn Mal hintereinander. Jeder Neunte (11 Prozent) wechselt sie noch später.

Ein Fünftel der Befragten (21 Prozent) wechselt die Gesichtsmasken nach jedem Tragen – um sie entweder zu reinigen oder wegzuwerfen. Jeder Zehnte machte keine Angaben.

An der repräsentativen Umfrage nahmen 5120 Menschen teil. Bei der Fragestellung wurde nicht zwischen Alltagsmasken aus Stoff, medizinischen Gesichtsmasken und FFP-Masken unterschieden. Manche Maskentypen lassen sich reinigen, andere sind nur für den Einmalgebrauch gedacht.