Wien - Für das österreichische Bundesland Tirol gilt aufgrund der als brisant eingeschätzten Corona-Lage eine Reisewarnung. Das erklärte die österreichische Regierung am Montag in Wien.

Insgesamt gab es laut Experten fast 300 bestätigte Fälle der südafrikanischen Variante in Tirol, davon gelten nur wenige als aktiv. Bei 200 Proben liege der Verdacht auf die Virusvariante vor. Die Dunkelziffer könnte aber noch deutlich höher sein. In anderen Bundesländern gab es bisher insgesamt nur neun Fälle.

Mehr in Kürze