Goldbarren mit 100 Gramm Gewicht liegen auf einem Tisch (Archivbild).
Foto: dpa/Armin Weigel 

New YorkDer Goldpreis hat einen neuen Höchststand erreicht. In der Nacht zu Montag stieg der Preis für eine Feinunze (das sind 31,1 Gramm) auf bis auf 1944,71 Dollar. Die Zahl übertrifft das bisherige Rekordhoch von rund 1921 Dollar vom September 2011 damit deutlich. Zuerst hatte das Manager Magazin darüber berichtet.

Demnach zog der Goldpreis in diesem Jahr bereits um etwas mehr als ein Viertel an. Vor allem seit Mitte Juni habe der Kurs stark zugelegt. Zu Beginn des Corona-Crashs an den Finanzmärkten hatte Gold zunächst an Wert verloren, obwohl das Edelmetall als Krisenwährung gilt.

Grafik: BLZ/Galanty; Quelle. Bloomberg, AFP