Berlin - Der Senat will im Berliner Osten demnächst eine neue Corona-Impfstelle eröffnen, berichtet der RBB. Die Gesundheitsverwaltung teilte den entsprechenden Bericht auf Twitter. Einzelheiten zum neuen Standort will die Verwaltung am Dienstagnachmittag bekannt geben, heißt es weiter. Am Montag forderte bereits CDU-Landeschef Kai Wegner die Eröffnung eines Impfzentrums im Berliner Osten.

Verantwortlich für den Aufbau soll Impfzentrum-Experte Albrecht Broemme sein. Der ehemalige THW-Chef verantwortet auch den Umzug des Corona-Impfzentrums Messe in das ICC. In den Messehallen sollen künftig wieder Veranstaltungen stattfinden können.

Von den ehemals sechs Corona-Impfzentren in Berlin gibt es derzeit nur noch zwei im Westen der Stadt. Die beiden Standorte im Osten – Arena und Velodrom – wurden dichtgemacht. In den Bezirken Mitte und Lichtenberg gibt es sogenannte Impfstationen. Die Berliner Gesundheitsverwaltung fährt mit einem Impfbus verschiedene Standorte in der gesamten Stadt an.