Feiern wie vor Corona: In Offenbach soll das nun wieder möglich sein.
Foto: imago images/David Heerde

OffenbachIm hessischen Offenbach soll trotz Corona-Auflagen wieder ohne Abstand und Maske gefeiert werden dürfen. Wie die Frankfurter Rundschau berichtet, läuft derzeit ein außergewöhnliches Experiment: Gäste, die morgens einen Corona-Test machen, können abends zur Party – sofern die Testergebnisse negativ ausfallen. Zur Vorbereitung ist sogar ein eigenes Corona-Testzentrum errichtet worden.

Morgens zwischen 8 und 12 Uhr müssen die Gäste laut dem Bericht das Testzentrum aufsuchen, nachmittags liegen die Ergebnisse dann vor. Bei einem positiven Ergebnis erfolgt beim Gesundheitsamt das übliche Prozedere mit Kontaktverfolgung und Quarantäne, bei einem negativen Test können die Gäste abends feiern.

Dem Bericht zufolge soll die „Back to Live Vol.1“-Party in Offenbach am 17. Juli stattfinden, der Eintritt kostet 145 Euro. 250 Plätze stehen zur Verfügung. Es handele sich um eine „Musterveranstaltung“, sagte Nico Ubenauf, einer der vier Initiatoren, der Frankfurter Rundschau. Das Konzept solle als Vorbild dienen und könnte bei Erfolg bundesweit etabliert werden.