Prag - Die Staatsbediensteten in Tschechien erhalten eine Belohnung, wenn sie sich gegen das Coronavirus impfen lassen oder schon geimpft sind. Je Impfdosis gibt es einen zusätzlichen bezahlten freien Arbeitstag, wie die Regierung in Prag am Freitag beschloss. Damit wolle man noch mehr Menschen zu diesem Schritt motivieren, betonte Ministerpräsident Andrej Babis. Er rief die Wirtschaft auf, diesem Beispiel zu folgen.

Die freien Tage werden auch rückwirkend für alle seit Jahresbeginn verabreichten Impfungen gutgeschrieben. Tschechien kämpft mit ersten Anzeichen von Impfmüdigkeit. Bisher sind 4,6 Millionen der 10,7 Millionen Einwohner vollständig geschützt. In der Hauptstadt Prag soll nun ein mobiler Bus eingesetzt werden, der die Spritzen gegen das Virus ohne Anmeldung anbietet.

In Tschechien stehen Anfang Oktober Parlamentswahlen an. Nach einer Umfrage der Meinungsforschungsagentur CVVM vom Freitag würde die ANO von Babis mit 23,5 Prozent die meisten Stimmen erhalten. Auf dem zweiten Platz würde das liberalkonservative Oppositionsbündnis Spolu (Gemeinsam) mit 21,5 Prozent landen.