Donald Trump hält eine Rede von einem Balkon des Weißen Hauses. 
Foto: AP Photo/Alex Brandon

Washington D.C.Der mit Covid-19 infizierte US-Präsident Donald Trump ist nach Angaben seines Arztes nicht mehr ansteckend. Der Präsident erfülle alle Anforderungen für die komplette Aufhebung der Isolationsregeln, erklärte Trumps Leibarzt Sean Conley am Sonnabendabend. Es bestehe „nach den aktuellen Erkenntnissen“ kein Risiko mehr, dass Trump das Coronavirus auf andere Menschen übertrage.

Der Präsident habe kein Fieber mehr, und auch die zwischenzeitlich beobachteten Symptome hätten sich verbessert, sagte Conley weiter. Er werde den Gesundheitszustand des 74-Jährigen bei der anstehenden Wiederaufnahme des Arbeitsalltags aber weiterhin kontrollieren.

Trump war zuvor zum ersten Mal seit seiner Rückkehr aus dem Krankenhaus öffentlich aufgetreten. „Ich fühle mich gut“, sagte er vor mehreren Hundert Anhängern. Sie hatten sich unter einem Balkon des Weißen Hauses versammelt. Der Präsident, der wegen seiner Infektion mit dem Coronavirus auch drei Tage im Krankenhaus behandelt worden war, nahm vor seiner Rede seine Atemschutzmaske ab.

Am Montag will Trump seine Wahlkampftour wieder aufnehmen. Geplant sind nach Angaben des Weißen Hauses in der anstehenden Woche mindestens drei Kundgebungen.