Das Motto für den Christopher Street Day (CSD) 2022 steht fest: Wie die Organisatoren am Montag mitteilten, steht der CSD in diesem Jahr unter einer bilingualen Überschrift: „United in love – gegen Hass, Krieg und Diskriminierung“.

Der CSD 2022 soll so groß werden wie vor der Pandemie – mit einer Million Feiernden im Zentrum Berlins. „Wir rechnen mit so vielen Menschen wie 2019“, sagte CSD-Vorstandsmitglied Nasser El-Ahmad der Nachrichtenagentur dpa vor gut einem Monat.

Die CSD-Parade soll am 23. Juli mit Bühnen, Musik-Trucks und vielen politischen und aktivistischen Redebeiträgen stattfinden und in der Leipziger Straße starten. Endpunkt sei wieder das Brandenburger Tor. Angemeldet sind bei der Polizei bislang rund 500.000 Menschen.

Im Jahr 2019 hatten die Veranstalter eine Million Teilnehmer gezählt. 2020 wurde der Protest wegen der Corona-Pandemie ins Internet verlegt. 2021 gab es dann wieder eine Demo mit Zehntausenden Menschen.