Berlin - Eventim-Chef Klaus-Peter Schulenberg sagt in einem Interview mit der Wirtschaftswoche, dass man den Besuch von Konzerten und vergleichbaren Veranstaltungen an eine vorherige Corona-Impfung koppeln könnte. „Wenn es genug Impfstoff gibt und jeder sich impfen lassen kann, dann sollten privatwirtschaftliche Veranstalter auch die Möglichkeit haben, eine Impfung zur Zugangsvoraussetzung für Veranstaltungen zu machen“, sagt Schulenberg.

CTS Eventim habe die dafür notwendigen technischen Voraussetzungen bereits geschaffen. Schulenberg: „Wir haben unsere Systeme so eingerichtet, dass sie auch Impfausweise lesen können.“ Zwar habe er Verständnis dafür, wenn Menschen Bedenken wegen einer Impfung hätten.

Aber, so Schulenberg weiter, „wenn man sieht, wie nun weltweit ohne relevante Nebenwirkungen geimpft wird, dann ist zu hoffen, dass diese Skepsis auch bald schwinden wird.“