Berlin -  Tausende Demonstranten haben am Dienstag bei Protesten in mehreren deutschen Städten eine schnelle und unbürokratische Evakuierung für bedrohte Menschen aus Afghanistan gefordert. Die größte Demo gab es laut der Veranstalter in Berlin. „Luftbrücke jetzt“ und „Wir haben Platz“ war vor dem Reichstagsgebäude, dem Sitz des Bundestags, auf Transparenten und Schildern zu lesen. Nach Angaben der Polizei kamen am Nachmittag mit 2100 Teilnehmern deutlich mehr als erwartet, angemeldet waren 500. Abschließende Zahlen lagen noch nicht vor.

Ein breites Bündnis, zu dem die Initiative „Seebrücke“ gehört, hatte in acht Städten in Deutschland zu Protesten aufgerufen. In Köln kamen laut der Veranstalter etwa 1000 Menschen, ebenfalls deutlich mehr als erwartet.

Nach der Machtübernahme der militant-islamistischen Taliban hat sich die Lage in Afghanistan dramatisch zugespitzt. Am Flughafen der Hauptstadt Kabul versuchten verzweifelte Menschen, Zugang zu Flugzeugen zu bekommen.