Die Abstimmung über die Impfpflicht im Bundestag am Donnerstag wird mit Spannung erwartet. Doch gegen die mögliche Impfpflicht regt sich Widerstand. Zeitgleich zur Abstimmung ist eine Demo in Berlin-Mitte mit Umzug und mehreren Kundgebungen geplant. Die Polizei rechnet mit mehreren Tausend Teilnehmern. Wie viele es genau werden, ist noch unklar. Das Motto: „Für freie Impfentscheidung und Selbstbestimmung über den eigenen Körper!“

Start ist um 9 Uhr am Platz des 18. März vor dem Brandenburger Tor. Die Teilnehmer ziehen danach über die Straße des 17. Juni, vorbei am Großen Stern. Vor dem Schloss Bellevue, dem Sitz des Bundespräsidenten, ist ein Stopp geplant, ebenso vor dem Bundesinnenministerium in Moabit. Die Impfkritiker wollen laut Plan weiter Richtung Hauptbahnhof ziehen und Kurs auf die Charité nehmen, wo sie ebenfalls halten. Danach geht es über die Reinhardtstraße, die Friedrichstraße und die Behrenstraße zurück zum Brandenburger Tor.