Berlin1,4 Millionen Personen haben seit 2018 an Demonstrationen in der Hauptstadt teilgenommen. Das geht aus Anfragen nach dem Informationsfreiheitsgesetz an die Berliner Polizei vor, welche die Plattform FragDenStaat gestellt hat.

Unter dem Titel „Demo-Hauptstadt Berlin“ hat die Seite Informationen etwa zu thematischen Schwerpunkten von Versammlungen sowie zu umstrittenen Angaben über Teilnehmerzahlen von der Polizei zusammengetragen.

Laut offiziellen Angaben gab es von Januar 2018 bis Mitte Juli 2020 12.774 angemeldete Veranstaltungen. Im Schnitt entspricht das 14 angemeldeten Protestveranstaltungen pro Tag. 

FragDenStaat schreibt, es gebe schon länger Kritik an der Polizei, weil sie in ihrer Veranstaltungsdatenbank auch Daten zu Veranstaltern für mehrere Jahre speichere – was möglicherweise Menschen davon abschrecken könne, Versammlungen anzumelden.

Den offiziellen Zahlen zufolge war der Christopher Street Day 2018 mit 180.000 Teilnehmern die größte Demonstration seit 2018. Danach kommt die Unteilbar-Demonstration, zu der im Oktober 2018 geschätzte 120.000 Menschen kamen.