Masken-Kontrolle in einem ICE.
Foto: dpa/ZB/Hendrik Schmidt

BerlinIn den Fernzügen der Deutschen Bahn soll die Einhaltung der Maskenpflicht stärker kontrolliert werden. Wie das Unternehmen mitteilte, fanden am Dienstag bereits Schwerpunktkontrollen mit der Bundespolizei in sieben Bundesländern statt. Maskenverweigerer bildeten weiterhin eine kleine Minderheit, betonte die Bahn. Der überwiegende Teil der Fahrgäste habe die Mund-Nasen-Bedeckung „vorbildlich“ getragen.

Die Deutsche Bahn kündigte an, die Masken-Kontrollen auszuweiten. Derzeit überprüfen Sicherheitsmitarbeiter nach Angaben des Unternehmens regelmäßig in 60 Fernzügen, ob die Fahrgäste die Maskenpflicht einhalten. Bis zum 1. September soll sich diese Zahl verdoppeln.

Die Bahn wies darauf hin, dass die 12.000 Zugbegleiter im Fern- und Regionalverkehr Menschen ohne Maske jederzeit von der Fahrt ausschließen könnten. Im Konfliktfall werde die Bundespolizei hinzugerufen. Das Unternehmen unterstütze auch das Vorgehen der Bundesländer, Maskenverweigerer mit Bußgeldern zu bestrafen.