Ein Flugzeug mit 203 Passagieren aus Nürnberg ist am Sonntag in Basel notgelandet. Die Maschine der Airline Corendon war auf dem Weg nach Mallorca, als auf der Strecke zwischen Genf und Lausanne schlagartig der Druck in der Kabine abfiel. Wie das Portal Nordbayern.de berichtete, steuerte das Flugzeug zunächst wieder den Flughafen Nürnberg an.

Doch an der deutschen Grenze drehte der Flieger erneut eine Schleife. Das neue Ziel: der Flughafen Basel. „Es war sehr beängstigend“, sagte ein Passagier dem Online-Portal. Per Lautsprecher sei eine Notfallwarnung ausgerufen worden. Die Sauerstoffmasken seien von der Decke gefallen.

Wenige Minuten später landete der Flieger sicher in Basel. Warum es zu dem Druckabfall in der Kabine kam, ist allerdings noch unklar. Der Flughafen Basel bestätigte die Notlandung und spricht von einem technischen Defekt. Mittlerweile sollen die Urlauber in Mallorca angekommen sein.