Köln - Die „Sendung mit der Maus“ bekommt eine eigene Briefmarke. Rechtzeitig vor dem 50. Geburtstag der ARD-Sendung erscheint am nächsten Montag (1. März) eine 80-Cent-Sondermarke mit Maus, Elefant und Ente, wie der WDR am Mittwoch in Köln mitteilte.

In der Sendung am kommenden Sonntag soll zudem eine Sachgeschichte zeigen, wie die besondere Briefmarke hergestellt wurde (28. Februar, 9 Uhr im Ersten, 11.30 Uhr bei KiKa). In dem Fernsehbeitrag begleitet das Maus-Team den Produktionsprozess der Sondermarke von der Idee im Bonner Post Tower über die ersten grafischen Entwürfe und das Belichten der Druckplatte bis hin zum Auftragen des Klebstoffs auf der Rückseite. Jede der 65 Millionen Maus-Briefmarken hat einen eigenen Code, mit dem man auch später noch jede einzelne Marke wiedererkennen kann.

Vor 23 Jahren gab es schon einmal eine Maus-Briefmarke

Es ist bereits das zweite Mal, dass die Maus mit einer Briefmarke geehrt wird. Am 10. Juni 1998 erschien eine „Für die Jugend“-Sondermarken-Edition mit mehreren Kinderfernsehmotiven. Neben der Maus gab es damals auch eine Käpt’n Blaubär-Briefmarke. In der gleichen Reihe folgte 1999 eine Briefmarke mit dem ebenfalls aus der „Sendung mit der Maus“ bekannten Kleinen Eisbären.