Washington - Sie gehörte zu den heimlichen Stars bei der Amtseinführung von Präsident Joe Biden. Die 22 Jahre alte Amanda Gorman trug während der Zeremonie ihr selbst geschriebenes Gedicht „The Hill We Climb“ (auf Deutsch etwa: Der Hügel, den wir erklimmen) vor. Es handelt von den schweren Zeiten, die die USA durchgestanden hätten und noch durchstehen müssten. Das Gedicht erreichte nicht nur den frisch vereidigten Joe Biden, es sorgte vor allem auch in den sozialen Netzwerken für Furore. So gratulierte etwa US-Talk-Legende Oprah Winfrey der 22-Jährigen via Twitter. 

Die 1998 in Los Angeles geborene Gorman war 2017 von der US-Kongressbibliothek mit dem Titel National Youth Poet Laureate geehrt worden. Bei vergangenen Amtseinführungen von US-Präsidenten haben immer wieder Dichter und Schriftsteller wie beispielsweise Robert Frost oder Maya Angelou Werke vorgetragen – Gorman ist die bisher jüngste.