Aktivisten der Aktion „Essen Retten – Leben Retten“ blockieren erneut die Autobahn 100 in Fahrtrichtung Nord. Wie die Polizei mitteilte, betreffen die Blockaden insgesamt drei Orte in Berlin-Tempelhof. An der Ausfahrt am Tempelhofer Damm sei eine einstellige Anzahl an Menschen, die teilweise an die Straße angeklebt sind, am Sachsendamm ungefähr zehn Personen, von denen sich auch einige an die Straße geklebt hätten. Und auch an der Ausfahrt Alboinstraße blockierten Aktivisten die Straße.

Die Aktivisten fordern ein Ende der Lebensmittelverschwendung und sorgen nun am zweiten Tag in Folge mit ihren Blockaden für Verkehrsbehinderungen in der Hauptstadt.