Musikproduzent Dieter Bohlen musste nach eigenen Angaben erneut in einem Krankenhaus notoperiert werden. Er habe sich beim Tennis am Meniskus verletzt und musste sofort unters Messer, teilte der ehemalige Juror von „Deutschland sucht den Superstar“ auf Instagram mit. Der 68-Jährige erlitt demnach nur ein Jahr nach einer Fraktur am rechten Bein nun eine schwere Verletzung am anderen Bein.

„Leute, sowas passiert nur mir“, so Bohlen in einer Sprachnachricht an seine 1,5 Millionen Follower. Dazu postete er ein Foto aus dem Krankenhaus, auf dem er lächelnd winkt und wohl Stärke zeigen will. Der Eingriff scheint zunächst gut verlaufen zu sein. Nur fünf Stunden nach der Operation an seinem Knie war der Musiker mit bandagiertem Bein wieder zu Hause in Tötensen. Stolz verkündete er, er sei schon wieder fit.

Im vergangenen Jahr musste Bohlen für einige Wochen mit Gips am Fuß durch seine Villa humpeln. Auch damals erklärte Bohlen ganz tapfer: „Bin mir doch glatt über meinen eigenen Fuß gefahren. Die Zehen waren auf einmal hinten.“ Nach wenigen Wochen sei die Verletzung ausgeheilt gewesen.