Berlin/Potsdam - Die Hoffnungen auf ein wenig weiße Weihnacht in Berlin und Brandenburg haben sich offensichtlich zerschlagen. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Potsdam am Dienstag mitteilte, gehen ausgerechnet an Heiligabend die Temperaturen mit 5 bis 8 Grad steil nach oben. Es weht ein frischer Wind. Am Vormittag kann es regnen.

In den Tagen vor und nach Heiligabend wird es der Vorhersage zufolge hingegen deutlich kälter. Am Dienstag und Mittwoch bleibt es bei Temperaturen um plus 1 Grad meist trocken. Am Donnerstag werden bei Temperaturen zwischen 0 und 2 Grad leichter Schneefall, später Schneeregen oder Regen erwartet. Auch gefrierender Regen ist nicht ausgeschlossen. An den Weihnachtsfeiertagen (Samstag und Sonntag) wird bei wieder niedrigeren Temperaturen zwischen 0 und 3 Grad Schmuddelwetter mit Regen oder Schneeregen erwartet.