Dortmund - Ein Unbekannter soll drei Kinder in einem Zug sexuell belästigt haben. Der Mann habe sich am Sonnabend in einer Regionalbahn im Dortmunder Hauptbahnhof vor den acht und neun Jahre alten Kindern entblößt und befriedigt, teilte die Bundespolizei am Sonntag mit. 

Die drei waren kurzzeitig allein gewesen, weil ihre erwachsene Begleiterin sie nach dem Einstieg zwecks Sitzplatzsuche vorgeschickt hatte, wie es hieß. Als die Frau wenig später nachkam, flüchtete der Täter. 

Nachdem die Kinder von dem verstörenden Vorfall berichtet hatten, sei die Frau dem Täter noch hinterher gerannt. Er verließ aber den Zug und entkam unerkannt. Die Bundespolizei sucht Zeugen und wertet Videoaufnahmen aus dem Bahnhof und aus dem Zug aus.