Trostberg - In einem Haus in Oberbayern sind drei Tote gefunden worden. Es handelt sich um einen 82-jährigen Mann, seine 86-jährige Frau und deren gemeinsamen Sohn im Alter von 50 Jahren, wie die Polizei am Donnerstag auf Nachfrage mitteilte. Gefunden wurden die Leichen in Trostberg bereits am Dienstag. Zuerst hatte die Passauer Neue Presse über den Fall berichtet.

Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen, wie ein Sprecher sagte. Am Mittwoch seien die Leichen obduziert worden. Derzeit gebe es weder Hinweise auf ein Gewaltverbrechen noch auf einen Suizid oder eine Kohlenmonoxid-Vergiftung, hieß es von der Polizei. Zur genauen Situation beim Auffinden der Toten äußerte sich der Sprecher nicht.

Die zuständige Staatsanwaltschaft Traunstein erklärte, man könne derzeit noch nichts zur Todesursache sagen. Es gebe keine Anzeichen für äußerliche Verletzungen. Darüber hinaus stehe man noch „ganz am Anfang“ der Ermittlungen und es sei im Moment noch nicht absehbar, wann es nähere Erkenntnisse gebe.