Traunstein - Zwei aufmerksame Frauen haben einen dreijährigen Jungen in einem Schwimmbad im bayerischen Traunstein vor dem Ertrinken gerettet. Als der Junge am Donnerstagnachmittag am Boden des Schwimmbeckens lag, wurden die zwei 39-Jährigen auf ihn aufmerksam, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Demnach holten sie das bewusstlose Kind aus dem Wasser und begannen sofort mit Erste-Hilfe-Maßnahmen.

Bei Eintreffen der Rettungskräfte kam der Junge wieder zu Bewusstsein. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Das Kind hatte zuvor zusammen mit seiner Mutter bei der Essensausgabe im Freibad gestanden, als es unbemerkt davon lief. Ohne Schwimmflügel sprang der Kleine in das ein Meter tiefe Wasser und ging unter.