Kriminaltechniker haben mit Cannabis gefüllte Säcke vor eine Lagerhalle gestapelt. 
Foto: dpa/Cevin Dettlaff

BochowSpaziergänger haben mit ihren feinen Nasen in Brandenburg die Polizei auf die Spur einer Cannabisplantage gebracht. Wie die Polizeidirektion West am Freitag mitteilte, hatten die Passanten am vergangenen Mittwoch aus einer ehemaligen LPG-Lagerhalle in Bochow im Landkreis Potsdam-Mittelmark starken Cannabisgeruch wahrgenommen. Die Zeugen hatten daraufhin die Polizei alarmiert, die kurz darauf das beschriebene Gelände durchsuchten.

„Die Kollegen fanden dort eine professionell angelegte Cannabis-Großplantage mit mehreren hundert Pflanzen, mehreren Kilogramm Marihuana und eine professionelle Ausrüstung für die Züchtung“, erklärte ein Polizeisprecher. Zudem konnten die Beamten in der Lagerhalle vier aus verschiedenen Balkanstaaten stammende Männer im Alter zwischen 24 und 40 Jahren aufgreifen und vorläufig festnehmen, hieß es. 

Kriminalpolizisten sperrten den Fundort ab und suchten nach weiteren Beweismitteln. Die Pflanzen, das Marihuana und das umfangreiche Equipment wurden von Kriminaltechnikern sichergestellt. Die vier Verdächtigen haben am Donnerstag einen Haftbefehl erhalten. Die Beschuldigten kamen daraufhin am Freitag in eine Justizvollzugsanstalt.