BerlinDer Virologe Christian Drosten hat seine geplante Teilnahme an einer Sitzung der Unionsfraktion im Bundestag abgesagt.

Nach Informationen der Bild-Zeitung gab es am Dienstag von Abgeordneten heftigen Widerstand gegen die Einladung. Demnach sei der Termin „im gegenseitigen Einvernehmen“ gestrichen worden. 

Drosten schrieb dagegen auf Twitter, er habe selbst abgesagt, weil die Zeitung das Thema seines Auftritts vor der Fraktion falsch dargestellt und dadurch Hassbotschaften gegen ihn provoziert habe.

Am Mittwoch wird in Bundestag und Bundesrat über umstrittene Änderungen am Infektionsschutzgesetz abgestimmt. Es geht dabei um die rechtlichen Grundlagen für die Corona-Maßnahmen. Zudem sind mehrere Demonstrationen geplant.