Kaum ist Filip Pavlović zum Dschungelkönig gekürt worden, da gibt Dschungelcamp-Moderator Daniel Hartwich bekannt, dass er aufhört. Diese Staffel „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ war die letzte für den 43-Jährigen. „Der Grund dafür ist meine Familie, die mich wegen der Schulpflicht künftig nicht mehr begleiten kann“, sagte Hartwich dem Sender RTL am Dienstag.

2013 war Hartwich auf den plötzlich verstorbenen Dirk Bach als Dschungelcamp-Moderator neben Sonja Zietlow gefolgt. Hartwich werde zwar künftig nicht mehr Moderator der Dschungelshow sein, aber dennoch dem Sender weiter als Moderator erhalten bleiben, hieß es  von RTL.

Sonja Zietlow zeigte Verständnis für die Entscheidung: „Ich kann seine Entscheidung absolut nachvollziehen, auch wenn ich persönlich es natürlich schade finde“, sagte sie RTL. In den letzten neun Jahren hätte sie gemeinsam viel er- und durchlebt. „Wir haben viel gelacht und einmalige Momente erlebt und erschaffen. Das wird immer Teil meines Lebens bleiben“, so Zietlow.

RTL hat nach eigenen Angaben bereits erste Gespräche für die Nachfolge von Hartwich geführt. Wie die Bild-Zeitung berichtet, soll der Sender den Comedian Chris Tall ins Auge gefasst haben, er seit dem vergangenen Jahr auch „Das Supertalent“ moderiert. Dies wurde von RTL allerdings nicht bestätigt.