Durchwachsenes Wetter am Wochenende

Eine Kaltfront aus Richtung Nordmeer sorgt für wechselhaftes Wochenend-Wetter in Berlin und Brandenburg. Vor allem nördlich der Hauptstadt ist am Samstagnach...

ARCHIV - Ein Passant fotografiert im Regierungsviertel von einer Brücke vor dem wolkenverhangenen Himmel.
ARCHIV - Ein Passant fotografiert im Regierungsviertel von einer Brücke vor dem wolkenverhangenen Himmel.Kay Nietfeld/dpa/Archivbild

Potsdam/Berlin-Eine Kaltfront aus Richtung Nordmeer sorgt für wechselhaftes Wochenend-Wetter in Berlin und Brandenburg. Vor allem nördlich der Hauptstadt ist am Samstagnachmittag mit kurzen Gewittern und Graupelschauern zu rechnen, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. Wind- und Sturmböen können zwischen 50 und 70 Kilometer pro Stunde erreichen. Die Temperaturen liegen zwischen 15 und 18 Grad. Am Abend soll es ruhiger werden.

In der Nacht zum Sonntag wird es nebelig bei 3 bis 6 Grad. Örtlich können die Temperaturen auch bis auf 0 Grad fallen.

Der Sonntag beginnt freundlich mit viel Sonnenschein. Bis zum Abend sollen die letzten Wolken verschwunden sein. Die Höchsttemperatur liegt laut DWD bei 17 Grad. Es weht ein schwacher Wind.

Auch in der Nacht zum Montag wird es wieder kühl. Die Meteorologen rechnen mit Bodenfrost bei minus einem Grad.

Zum Start in die neue Woche scheint am Montag zunächst weiter die Sonne bei maximal 19 Grad. Für den Abend werden jedoch bereits die nächsten Wolken erwartet. Es kann stellenweise auch leicht regnen.